Comunicati Stampa

Pressemitteilungen

Verleihung des Preises Premio Leonardo Qualità Italia an Kerakoll

20. Februar 2014

Die renommierte Auszeichnung, Symbol der Exzellenz des Unternehmertums „Made in Italy“, geht an Gian Luca Sghedoni, CEO Kerakoll.

Gian Luca Sghedoni, CEO von Kerakoll, wurde heute im Quirinalspalast vom italienischen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano – in Anwesenheit des Vizeministers für Wirtschaftsentwicklung, Carlo Calenda und des Vizepräsidenten von Confindustria, Diana Bracco, des Präsidenten der Agentur ICE, Riccardo M. Monti und des Präsidenten des Komitees Leonardo, Luisa Todini – der renommierte Preis Premio Leonardo Qualità Italia 2013 verliehen. Die bedeutende Auszeichnung ist dem Unternehmen zugedacht, das sich durch Innovation bei Produktqualität und eine starke internationale Ausrichtung hervorhebt.

„Es erfüllt mich mit Stolz – kommentiert Gian Luca Sghedoni, Vorsitzender von Kerakoll – dass ich von Präsident Napolitano als Botschafter des Image Italiens für den fundamentalen Beitrag, den unser Unternehmen zum Erfolg der Marke Made in Italy weltweit leistet, nominiert wurde. Diese Anerkennung stellt einen besonderen Wert dar, da es die Qualität der italienischen Arbeit bezeugt, aber vor allem die Vorzüglichkeit der Arbeit Made in Kerakoll bestätigt. Eine einzigartige, im Laufe der Zeit geprägte Unternehmenskultur, wo die Menschen die wahren Protagonisten der ökonomischen und sozialen Entwicklung sind.“

„Ich möchte diesen Preis – so Sghedoni weiter – wirklich besonderen Menschen widmen: meinem Vater und allen unseren Mitarbeitern, ohne die dieses wunderbare Abenteuer, das Kerakoll heißt, nicht existierte und vor allem nicht so Besonders wäre.“

Förderer der Initiative ist das Komitee Leonardo, das 1993 auf Basis einer gemeinsamen Idee der Senatoren Sergio Pininfarina und Gianni Agnelli, der Confindustria, der ICE und einer Gruppe von Unternehmern mit dem Ziel gegründet wurde, die „italienische Qualität“ weltweit zu fördern und zu profilieren.

Von Gian Luca Sghedoni mit einer innovativen Vision geleitet, die Business und soziale Verantwortung vereint, ist Kerakoll das einzige Unternehmen weltweit, das eine umfassende Lösung im Bereich GreenBuilding anbietet, die es ermöglicht, im Einklang mit der Umwelt und hohem Wohn-Wohlfühlfaktor zu planen, zu bauen und zu leben. Das GreenBuilding ist der neue Baustil, der von Kerakoll weltweit mit Erfolg gefördert wird. Er basiert auf innovativen Studien im Bereich Biomedizin, Materialtechnologie und Umweltbelastung, die im zukunftsweisenden Kerakoll GreenLab – dem fortschrittlichsten Forschungszentrum im Bereich Bauwesen weltweit - durchgeführt werden. Kerakoll investiert seit jeher Geldmittel entsprechend 5,4 % des Jahresumsatzes in Green Research („grüne“ Forschung).

Die Unternehmensgruppe hat 2013 einen Umsatz von 340 Mio. Euro erzielt, beschäftigt 1350 Angestellte mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren und unterhält weltweit 12 Vertriebs- und 10 Produktionsniederlassungen.

Kerakoll ist technischer Lieferant von wichtigen architektonischen Meisterwerken wie z. B.: Green Point Stadium in Kapstadt, Europäischer Gerichtshof der Menschenrechte in Straßburg, Innova Design Center in Houston, World Trade Center in Manama, Allianz Arena in München, Maxxi Museum in Rom, Internationaler Flughafen in New Delhi, Olympiastadium „Vogelnest“ in Peking, Kolosseum in Rom, Arena in Verona, Palazzo Pitti in Florenz und Königspalast Reggia di Venaria Reale in Turin.

 
 
   PRIVACY  -  COOKIE POLICY  -  Rechtliche Angaben  - Kontakt   

2008 - KERAKOLL - VAT 01174510360 - ALL RIGHTS RESERVED